Digitalisierung in der Immobilienbranche

Digitalisierung in der Immobilienbranche

Leipzig, 09.10.2017 – Die letzten Wochen beschäftigt uns das Thema Digitalisierung mehr als sonst. Auch in der Bundestagswahl war die Digitalisierung eine zentrale Thematik, die es nicht zu vernachlässigen gilt. Unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt sich weiterhin intensiv mit dem Thema auseinander und spricht mit Vertretern und Abgeordneten ganz Europas darüber, wie die Zukunft aussehen soll. Auch in der Immobilienbranche ist die Digitalisierung auf dem Vormarsch.

Regierungssprecher Steffen Seibert sagte vor Beginn des Gipfeltreffens in Tallinn, dass der digitale Wandel für alle Wirtschaften und Gesellschaften in Europa eine zentrale Herausforderung für die Zukunft ist. Ziel ist es für Europa, einen technologischen Vorsprung gegenüber anderen Kontinenten zu erreichen. Man erkennt zudem deutlich, wie eng die Politik Europas mit der Entwicklung des Immobilienmarkts verknüpft ist.

Digitalisierung
Dieses Ziel gilt auch für die Digitalisierung im Bereich Immobilien. Nach einer Umfrage planen 74% aller Befragten in den kommenden zwei Jahren Digitalisierungsvorhaben, über 90% sehen in der Digitalisierung auch in ihrem Bereich eine Chance. Gründe hierfür sind die Kommunikation mit dem Kunden, neue Technologien und das papierlose Büro. Die Unternehmen der Branche erhoffen sich dadurch eine Effizienzsteigerung und dauerhafte Kostensenkung hinsichtlich Druckkosten usw.

Es könnten allerdings anfangs auch Probleme auftreten, wie z.B. in Sachen IT-Systeme und deren Umstellung. Sicherheit im Bereich IT ist vor allem in Wandlungsprozessen eine Thematik, die nicht unterschätzt werden darf und die es voran zu stellen gilt.

Die Teilnehmer der Umfrage gaben weiter an, dass die Entwicklung des deutschen Immobilienmarkts abhängig ist vom Zinsniveau sowie von politischen Rahmenbedingungen in Europa. Da dieser Markt momentan stabil ist, steht dem digitalen Wandel in der Branche nichts entgegen; trotzdem ist er auf eventuelle Veränderungen in den nächsten fünf Jahren eingestellt.

Haben Sie eine Meinung zum Thema Digitalisierung in der Immobilienbranche oder weiteren Wirtschaftszweigen? Teilen Sie uns diese gerne in den Kommentaren mit.

Quelle: http://bit.ly/dealdigimmo

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat!

Schreibe einen Kommentar