So kurz vor Weihnachten wird man ja noch einmal bedächtig und es fällt schwer Corona in einem Jahresrückblick auszulassen, wenn es doch das Jahr so geprägt hat. Höhen und Tiefen, hoffentlich mehr von den Ersteren. Hier aber gerne einmal ein paar Tipps, die auch in der vorigen Woche von mir bei dem BusinessFrühstück – 365 TAGE – DIGITAL UND VERNETZT in der Session geteilt wurden. Noch einmal Danke an das MITZ-Merseburg auf diesem Weg, sowie allen Teilnehmern!

BusinessFrühstück - Digital und Vernetzt mit Björn Seidel als Session Leiter mit Katze auf der Schulter
Online Business Frühstück mit Co-Moderatorin „Gizmo“, die sich entschieden hat, meine Schultern zu wärmen.

Wir befinden uns im zweiten Lockdown dieses Jahr. Alle Unternehmen müssen irgendwie produktiv sein und sich auch über dieses Jahr hinaus stabilisieren. Es ist eine harte Zeit für uns alle und wir möchten einfach einmal einen Einblick zeigen, wie wir das Jahr genutzt haben und Ihnen umsetzbare Tipps an die Hand geben.

2020 wurde die e-dox AG volljährig – Wir blicken nun auf 18 Jahre Erfahrung zurück

2002 sind wir mit dem Verkauf und der Vermietung von Xerox Büromaschinen gestartet. 2008 nahm dann Dokumentenmanagement eine große Rolle ein und damit Software zur Digitalisierung. 2016 freuten wir uns über die App-Entwickler-Zertifizierung. Seit 2018 wenden wir selbst Methoden und Techniken aus der Softwareentwicklung in der gesamten Firma an. 2020 richteten wir auch einmal den Blick nach innen. Dieses Jahr entwickelten und materialisierten sich 2 Produktschienen und an Marketing und Positionierung wurde auch weiter gefeilt, alles neben dem erschwertem Tagesgeschäft.

Wir hoffen das auch Sie ohne große Verluste durch das Jahr kamen.

Tipp 1: Den Blick auch einmal nach innen richten.

Mit Hilfe von Donald Miller’s StoryBrand betrachteten wir uns einmal aus Kundensicht. Muss man sich als Unternehmen immer als die Besten/Schnellsten/Günstigsten/Teuersten/Coolsten präsentieren? Was ist wenn nicht wir der Held sind? Was ist wenn der Kunde im Mittelpunkt steht und die Unternehmung den Guide darstellt?

Mit Methoden aus StoryBrand oder generell Storytelling begeistert man nicht nur Leser, Cineasten oder Kinder. Es wird Spannung erzeugt und die Nachrichten prägen sich ein. Vielleicht ist es an der Zeit selbst einmal den Blick nach innen zu richten und zu schauen welche Vision hinter dem eigenen Unternehmen steht und wie man das spannend kommuniziert. Kommunizieren Sie intern als auch extern auf spannende und unterhaltende Weise.

Tipp 2: Den Mut haben neue Wege zu gehen.

Seit 1,5 Jahren haben wir bei der e-dox AG die 32h-Woche bei vollem Lohnausgleich. Ein Schritt von dem man schwer wieder zurück kommt. Vielleicht sollte man aber Modelle wie „Zeit gegen Geld“ einfach einmal hinterfragen. Nicht nur beim Kunden. Ist das Team produktiver weil es mehr Zeit für eine Lösung braucht? Oder ist es effektiver wenn in kürzerer Zeit Lösungen gefunden werden und das Team die gewonnene Zeit nutzen kann um mehr zu erreichen oder sich auch einmal ohne schlechtes Gewissen zurückzulehnen?

Manchmal überrascht man sich selbst wenn man neue Wege geht. Verlassen Sie sich auf das eigene Können und die Fähigkeiten der Menschen in Ihrem Unternehmen. Seien Sie transparent, pro-aktiv, aufmerksam und mutig. Geben Sie die Möglichkeit die Führung zu übernehmen. Pack die Dinge an und erkläre dich im Anschluß. Seien Sie mutig!

Tipp 3: Achte die Umwelt.

Nicht nur die Digitalisierung schreitet voran, auch Home-Office Möglichkeiten, asynchrone Arbeitszeiten und Flexibilität die fordert und fördert. Wir sprechen uns spontan ab und lassen Meetings hybrid und online stattfinden. Wenn jemand nicht teilnimmt wird der Fortschritt dokumentiert oder jemand holt die Person dann noch kurz ab. Jeder Mensch braucht Pausen und Zeit für Erholung.

Zum ersten Mal las ich in einer Signatur: „Sollte diese Email Sie außerhalb Ihrer Arbeitszeit erreichen, bitte antworten Sie gerne erst zu ihrem nächsten Arbeitszyklus.“

Immer und überall erreichbar zu sein und der damit einhergehende Druck, sowie die Missachtung der Abläufe von Kunden, Partnern und Mitarbeitern führt zu Streß. Achten Sie auf Ihre Umwelt und Mitmenschen!

Tipp 4: Nimm Hilfe in Anspruch.

Niemand weiß alles. Diese Veränderung startete bei uns mit dem Chef: als „Marcus“ stellte er sich vor ein paar Jahren den Mitarbeitern vor. Duz-Kultur galt von da ab. Durch Transparenz und ein Mitspracherecht aller Experten mit dem gleichen Stimmrecht lösten sich Hierarchien auf. Keiner ist ein Experte auf allen Gebieten, doch wir haben aus Mitarbeitern Experten werden lassen, mit Vertrauen und der Bemächtigung zu helfen. Wir wissen übrigens immer noch nicht alles und griffen zuletzt erst wieder auf das Expertenwissen des Code Camp Leipzig zurück bei der Entwicklung einer Webseite die uns bald bereichert. Aber auch bei der Entwicklung des Unternehmens mit den Scaling Champions.

Fragen stellen bringt Menschen und auch Unternehmen voran. Wir beantworten diese auch gerne. Trauen Sie sich Ihre Probleme zu schildern und akzeptieren Sie Hilfe!

Tipp 5: Stifte Sinn!

Wir machen den ganzen „Spaß“ nicht für uns. Es ist für Sie! Es ist für die arbeitenden Menschen in Unternehmen! Über der e-dox AG steht die Vision eines Netzwerkes von agilen, zukunftssicheren, den Mitarbeiter wertschätzenden Organisationen, die einen positiven Beitrag für Mensch und Gesellschaft leisten.

Manche nennen es neudeutsch New Work und auch wenn Herr Schmidt meint, man solle mit Visionen zum Arzt, geht es doch um folgendes: ein übergeordnetes Ziel – Sinn – etwas wofür man jeden Morgen auftsteht und für das jeder Mensch im Unternehmen und die Unternehmung arbeitet. Arbeiten Sie mit eigenem Antrieb. Stiften Sie Sinn!

Wir helfen natürlich ebenso gerne. Danke für das Lesen dieses Blogartikels. Danke Sie als Kunden zu haben, Danke für Ihre Hilfe, für das Zuhören und die Zusammenarbeit. Lassen Sie uns ein stabiles Netzwerk bilden und auch 2021 stark bleiben! Bei Fragen, Hilfestellung zu allen Leistungen die wir bieten und ständig erweitern, melden Sie sich gern! Wir freuen uns auf Sie!