5 Tipps für konzentrierteres Arbeiten

5 Tipps für konzentrierteres Arbeiten

5 Tipps für konzentrierteres Arbeiten

Wer kennt es nicht. Ständig klingelt das Telefon, Kollegen möchten etwas wissen oder man wirft einen schnellen Blick auf das Smartphone. Bürojobs sind zudem oft damit verbunden, viel Zeit sitzend am Schreibtisch zu verbringen, man starrt stundenlang in den PC und es gibt nur wenig Abwechslung oder Bewegung.

Dass so irgendwann die Konzentration nachlässt, ist ganz natürlich. Dutzende Experten und Verhaltensforscher raten mittlerweile dazu, den Arbeitstag nicht nur durch eine kurze Pause am Morgen und eine am Mittag zu unterbrechen. Jede ein bis zwei Stunden ist es ratsam, sich kurz zu sammeln oder sogar den Arbeitsplatz für einige Minuten zu verlassen.

Wie Sie Ihre Konzentration wieder steigern können, lesen Sie aus den 5 Tipps, die wir für Sie zusammengestellt haben.

  • Ordnung ist das halbe Leben: Das richtige Arbeitsumfeld ist die halbe Miete. Ein aufgeräumter Schreibtisch, wenige geöffnete Programme am PC und das richtige Licht können Ihnen helfen, sich auf die wesentlichen Aufgaben zu fokussieren.
  • Den Kopf aufräumen: Auch der eigene Körper spielt eine Rolle. Genug Schlaf, ausreichend Wasser am Arbeitsplatz und regelmäßig etwas zu essen, das Energie zum Denken liefert, sind wichtig. Wenn das Unternehmen Sport in den Pausen oder nach Feierabend anbietet – mitmachen! Die Überwindung lohnt sich, denn es wird Ihnen guttun.
  • Was machen Sie, wenn Ihre Konzentration während der Arbeit nachlässt?

  • Sich selbst Deadlines und Zeitvorgaben für gewisse Aufgaben setzen. Man wird erstaunt sein, was für ein positives und motivierendes Gefühl ein Haken hinter einer erledigten Aufgabe auslöst. Ziele sollten überschaubar und umsetzbar sein. Wichtig ist auch, erledigen Sie eins nach dem anderen. Ihre Konzentration soll immer möglichst einer Sache gelten, denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass man mehrere Dinge gleichzeitig nicht so gut bearbeiten kann wie mehrere einzelne Aufgaben nacheinander.
  • Einfach mal die Luft anhalten: Wenn Ihnen viele Gedanken im Kopf herumschwirren, schließen Sie Ihre Augen und halten Sie für einen Moment die Luft an. Atmen Sie dann langsamer und Sie werden sehen, es wird ruhiger in Ihrem Kopf. Bei Bedarf wiederholen Sie die Übung.
  • Öfter kurze Pausen: Ihr Vorgesetzter wird es Ihnen nicht verübeln, wenn Sie nach einer kurzen 5-minütigen Auszeit wieder wacher und konzentrierter an Ihren Arbeitsplatz zurückkehren, denn es ist ja in deren Interesse, gute Arbeit zu leisten. Wir empfehlen daher regelmäßige kurze Pausen, sogenannte Mikropausen sind dafür optimal (Eine Mikropause ist ein Timeout für ein paar Sekunden und besteht aus durchatmen, sammeln der Sinne und es geht weiter an die Arbeit).

  • Ganz allgemein kann man hinzufügen, dass es wichtig ist, sich auch im Büro regelmäßig durchzustrecken und den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen, indem man sich vom PC abwendet und ein paar Schritte durchs Büro geht. Aber auch grundsätzlich genügend Schlaf und eine gewisse Zeit des Tages an der frischen Luft können Wunder wirken. Scheuen Sie sich nicht, diese Tipps auszuprobieren und herauszufinden, was sich für Sie am besten eignen könnte. Sie werden sehen, dass Sie mit Hilfe dieser Tipps Ihren Arbeitsalltag auf Dauer besser meistern werden.

    Was tun Sie im Büro, um konzentriert bei der Arbeit zu bleiben? Hinterlassen Sie uns Ihre Tipps und Kommentare.


    Quellen: https://selbst-management.biz/konzentriertes-arbeiten/
    http://berufebilder.de/2012/stress-konzentriertes-arbeiten/

    Schreibe einen Kommentar

    Newsletter

    Adresse

    e-dox AG
    Maximilianallee 2
    04129 Leipzig
    Tel: 0341 30 34 59 0
    Fax: 0341 30 34 59 99
    Website: www.e-dox.ag
    Email: leipzig(at)e-dox.ag

    So finden Sie uns

    twitterlinkedinxingYouTube-social-circle_red_30px