Convert2PDF: Lösungen für Scanprozesse und Workflows

Convert2PDF: Lösungen für Scanprozesse und Workflows

Leipzig, 15.03.2018 – Convert2PDF ist eine Software, mit der man Scanworkflows an Geschäftsprozesse anpassen kann. Was die Software genau anbietet, lesen Sie hier.

Convert2PDF beschreibt seine Workflowlösungen folgendermaßen: „Wir helfen Ihnen in Geschäftsprozesse zu scannen, die richtigen Informationen aus den Dokumenten zu ziehen und die Dokumente zielgerichtet abzulegen.“ Die Software ist kompatibel mit allen am Markt verfügbaren Netzwerk-Scannern. Convert2PDF macht Arbeitsprozesse bedienerfreundlicher und schützt vor Fehlern beim Speichern von Dokumenten.

Folgendes hat Convert2PDF drauf:

    • Die Umwandlung von Dokumenten in durchsuchbare PDF-Dateien oder Word-Dokumente.
    • Dokumente können automatisch am Inhalt erkannt werden. Zusätzlich ist das Ablegen von Daten in andere Dateien möglich.
    • Dateien können direkt an ein gewünschtes Ziel gescannt werden: An Geschäftsanwendungen oder in Cloud-Lösungen.
    • Convert2PDF verarbeitet E-Mail-Postfächer automatisch und ist in der Lage, Anhänge an Dokumenten-Workflows zu übergeben. Beispielsweise kann eine Rechnung per E-Mail an einen Convert2PDF-Workflow gesendet werden, welcher automatisch die weitere Verarbeitung übernimmt.
    • Unterstützt Scannen anhand von Barcodes. Dokumente können anhand von Barcodes automatisch getrennt oder zusammengefügt werden. Die im Barcode enthaltenen Daten können zur Weiterverarbeitung der Dokumente genutzt werden.
    • Convert2PDF unterstützt mobiles Scannen: Ein Foto, welches mit einem Mobiltelefon aufgenommen wurde, kann an den eigenen Convert2PDF-Server gesendet werden, welcher die Aufbereitung mittels OCR übernimmt und einem gewünschten Workflow zuführt.
    • Die Software ist hochverfügbar und skalierbar.
    • Convert2PDF überzeugt durch sein sehr einfaches Lizenzmodell.

Bei weiteren Fragen oder bei Interesse, melden Sie sich hier bei der e-dox AG.

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat!

Schreibe einen Kommentar