Microsoft Cloud-Dienste bald in deutschen Rechenzentren gehostet

Microsoft Cloud-Dienste bald in deutschen Rechenzentren gehostet

Eine Microsoft-Cloud mit deutscher Datentreuhand.

Dass Cloud-Angebote immer weiter auf dem Vormarsch sind, ist schon lange keine Neuigkeit mehr. Doch stellt sich immer wieder die Frage, wie es um die Datensicherheit besonders bei amerikanischen Cloud-Diensten steht, welche in Deutschland verfügbar sind?

Microsoft als großer Cloud-Dienste-Anbieter hat nun beschlossen, seine Dienste Azure, Office 365 und Dynamics CRM Online aus deutschen Rechenzentren in Frankfurt a.M. und Magdeburg anzubieten. Als Datentreuhänder arbeitet mit dem Konzern das Unternehmen T-Systems – einer Tochter der Deutschen Telekom – zusammen. Dieses kontrolliert und überwacht den Zugang zu den Kundendaten, sodass Microsoft ohne Zustimmung des Datentreuhänders nicht auf die Kundendaten zugreifen kann.
Die neue Microsoft-Cloud wird also von einem Datentreuhänder überwacht, welcher nach deutschem Recht agiert. Dies stellt außerdem sicher, dass die Daten ausschließlich in Deutschland transportiert und gespeichert werden.

Das neue Angebot von Microsoft aus deutschen Rechenzentren ist flexibel für Unternehmen verschiedener Größen einsetzbar und wird ab der zweiten Jahreshälfte 2016 sukzessiv verfügbar sein.

Weitere Informationen und Erklärungen zu den Microsoft Cloud-Diensten in deutschen Rechenzentren aus deutschen Rechenzentren erhalten Sie in diesem Video (externer YouTube-Link), unter heise.de oder im Microsoft Newsroom.

Microsoft Cloud-Dienste in deutschen Rechenzentren

Schreibe einen Kommentar

Newsletter

Adresse

e-dox AG
Maximilianallee 2
04129 Leipzig
Tel: 0341 30 34 59 0
Fax: 0341 30 34 59 99
Website: www.e-dox.ag
Email: leipzig(at)e-dox.ag

So finden Sie uns

twitterlinkedinxingYouTube-social-circle_red_30px