Ist eine Rettung für Toshiba in Sicht?

Ist eine Rettung für Toshiba in Sicht?

Ist eine Rettung für Toshiba in Sicht?

Bereits seit Jahren ist das Unternehmen Toshiba finanziell angeschlagen. Falsche Angaben von Geschäftszahlen kostete ca. 10.000 Mitarbeiter ihre Jobs, Anklagen auf Schadensersatz folgten.
Nun berichten die Medien, dass das Unternehmen in den ersten neun Monaten des letzten Geschäftsjahres einen Verlust von knapp fünf Milliarden Euro machte! Diese Zahl überschritt jegliche Prognosen.

Dass die Veröffentlichung der Zahlen ohne Absprache mit den Wirtschaftsprüfern erfolgte, kann das Unternehmen nun den Kopf kosten, denn es steht zur Debatte, dass Toshiba von der Börse genommen werden soll.

Toshiba Börse

Der Börsenkurs von Toshiba von 2008 bis heute.

Erst kürzlich hat Toshiba bei den Banken ein Darlehen von vermutlich 2,5 Milliarden Euro beantragt und gab als Sicherheit einen Anteil des Unternehmens an. Die Sparte der Speicherchips ist der momentan einzige gewinnversprechende Teil des angeschlagenen Unternehmens.


Zu verdanken hat das Firmenkonglomerat mit über 190.000 Beschäftigten seine Verluste der US-Tochter Westinghouse, die Atomkraftwerke baut und ebenfalls große Schwierigkeiten hat.

Man kann also nur spekulieren, ob das Unternehmen sich in letzter Minute fangen wird oder der Kurs weiterhin steil bergab geht.


Quellen: http://kursdaten.teleboerse.de/teleboerse/kurse_einzelkurs_uebersicht.htn?i=116311, http://www.n-tv.de/wirtschaft/Toshiba-braucht-dringend-Geld-article19780014.html, http://www.n-tv.de/wirtschaft/Toshiba-kaempft-ums-Uberleben-article19789678.html

Schreibe einen Kommentar

Newsletter

Adresse

e-dox AG
Maximilianallee 2
04129 Leipzig
Tel: 0341 30 34 59 0
Fax: 0341 30 34 59 99
Website: www.e-dox.ag
Email: leipzig(at)e-dox.ag

So finden Sie uns

twitterlinkedinxingYouTube-social-circle_red_30px