Inside e-dox AG: Sarah Richter

Inside e-dox AG ist unsere Serie zu unseren Mitarbeitern. In diesem Beitrag werden Sie eine der beiden e-dox Werkstudentinnen näher kennen lernen. Sarah Richter unterstützt die e-dox während ihres Master-Studiums im Bereich Marketing und Grafik.

Wie und wann bist du zur e-dox gekommen?

Während meines Studiums an der HTWK Leipzig im Studiengang „Medieninformatik“, suchte ich im März 2016 ein drei monatiges Praktikum. Bei der Recherche bin ich auf die e-dox AG aufmerksam geworden und habe mich direkt beworben. Ich bekam die Stelle und schrieb sogar meine Bachelorarbeit in der Firma. Das gesamte Team und die Arbeiten im Bereich „Marketing“ machten mir so viel Spaß, dass ich nach 3 Monaten eigentlich nicht mehr gehen wollte. Und so blieb ich und arbeite noch heute bei der e-dox AG als Werkstudentin, während ich mittlerweile im Master studiere.

Was ist dein Job bei der e-dox AG?

Mein Job im Bereich „Marketing“ ist ziemlich breit gefächert und sehr abwechslungsreich. In meinem Praktikum habe ich mich hauptsächlich mit dem Relaunch einer Website beschäftigt. Auch heute arbeite ich an der Umgestaltung der Website mit. Ich entwerfe Grafiken und Logos für die App-Entwicklung und nehme die Gestaltung von Newslettern, Flyern, Rollups und Broschüren in die Hand.

Was sind die wichtigsten Eigenschaften, die du mit ins Unternehmen bringst?

Ich bin ehrgeizig, zuverlässig und eigentlich immer gut gelaunt. Ich liebe es die verschiedensten Aufgaben anzunehmen und arbeite am Liebsten an mehreren gleichzeitig. So kann ich mich während einer Pause von einem Thema, direkt auf das Neue konzentrieren. Muss auf die Schnelle noch eine Grafik gebastelt werden, so bin ich gleich am Werk.

Was machst du in den Pausen?

Als Werkstudentin ist die Zeit knapp bemessen. Da bleibt meist nicht viel Zeit für eine Pause. Ab und an nehme ich sie mir jedoch und nutze sie, um mit meinen Kollegen ins Gespräch zu kommen. Hier gibt es eigentlich immer etwas zu Lachen und das bereichert die Arbeit im Allgemeinen natürlich umso mehr. Hin und wieder lasse ich mich auch gern auf ein kleines Kicker-Turnier ein.

Entweder – Oder

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat!

Schreibe einen Kommentar