Wie die e-dox AG mit dem Corona-Virus umgeht

Unsere Reaktionen auf COVID-19 und deren Folgen

Ein Thema beschäftigt alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens: das neue Corona-Virus SARS-CoV-2 und die resultierende Krankheit Covid-19. Seit einigen Tagen gibt es auch die ersten Fälle in Sachsen. Aktuelle Zahlen sprechen von 52 Corona-Infizierten im Freistaat (Stand 13.03.2020). Erste Schulen wurden geschlossen, Großveranstaltungen ab 1.000 Teilnehmern werden von der Landesregierung untersagt. Auch wir, das Team der e-dox AG in Leipzig, bemerken schon erste Auswirkungen der Pandemie in unserem Arbeitsalltag in Form von Terminabsagen- und Aufschiebungen. Nun wollen wir das Thema speziell für unsere Kunden aufgreifen und einige Unsicherheiten in Verbindung mit Corona aufklären, damit die Zusammenarbeit, auch in diesen lebhaften Tagen, in bestem Maße aufrechterhalten werden kann. 

Kann die e-dox AG trotz Corona ihren Service verlässlich leisten?

Unser oberstes Ziel als Dienstleister für digitale Infrastruktur ist, auch in Zeiten der Corona-Pandemie, die Gewährleistung eines optimalen Service, der unsere Kunden begeistert und bei allen technischen und anwendungsbezogenen Fragestellungen unterstützt. Dieses Versprechen an unsere Kunden wollen wir natürlich auch in der aktuell angespannten  Situation voll umfänglich einhalten. Um dies zu schaffen hat jeder Mitarbeiter der e-dox die Möglichkeit seine Arbeit im Home-Office zu bestreiten. Von dort gibt es beispielsweise die Möglichkeit, dass zu den bekannten Servicezeiten Ihre telefonischen Anfragen beantwortet werden. Auch Angebote, Auftragsbestätigungen und anderer Schriftverkehr kann problemlos von zu Hause erstellt und versendet werden. Sollten Sie einen persönlichen Termin mit unseren Kollegen aus dem Sales-Bereich geplant haben, ist es für uns auch ein Leichtes, dieses Gespräch über einen digitalen Kanal wie Microsoft Teams abzuhalten. Hier lassen sich auch Desktop-Ansichten teilen, auf denen Sie unsere Präsentationen und Demos live verfolgen können. Somit können wir auch in einer Quarantäne-Situation zügig und lösungsorientiert auf die Anfragen unserer Kunden reagieren. Sie können also versichert sein, dass wir Ihre Anfragen und Servicefälle, wie gewohnt, bearbeiten können. Aktuell geht es allen in unserem Team gut und es gibt keine infizierten Kollegen. Sollte sich dies in den nächsten Wochen einmal ändern, wissen Sie nun, wie die e-dox AG ihr Serviceversprechen einhalten kann. 

Was tut die e-dox AG, um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten?

Wie Sie nun bereits wissen, ist das Team der e-dox gut vorbereitet, falls die Arbeit vor Ort im Büro nicht mehr erledigt werden kann. Damit es gar nicht erst so weit kommt, wollen wir mit verschiedenen Präventionsmaßnahmen möglichen Infektionen vorbeugen. Ein essentieller Punkt hierbei ist die regelmäßige Kommunikation innerhalb unseres Teams. Unser Vorstand, Marcus Putschli, ist bezüglich des Corona-Virus und seines Umgangs innerhalb des Betriebes sehr sensibilisiert. Er kommunizierte klar zu seinem Team, dass bei jeglichen Symptomen, die mit dem Virus einhergehen, das Büro nicht betreten werden soll, um die Ansteckung von Kollegen zu verhindern. Als weitere Präventionsmaßnahme wurden überall in der Betriebsstätte Poster mit Handlungsanweisungen aufgehängt. Diese sollen das Team bei Themen wie der richtigen Handhygiene oder Kontaktvermeidung sensibilisieren. Dafür stehen auch ausreichende Mengen an Handseife und Desinfektionsmitteln parat. Vor-Ort-Termine bei unseren Stakeholdern wie Kunden oder Interessenten werden auf das nötigste reduziert. Gerne bieten wir entsprechenden Gesprächspartnern an, die geplanten Zusammenkünfte auf Online-Kanälen wie Zoom oder Teams abzuhalten. In Ausnahmefällen, die nicht zu dringend sind, verschieben wir auch persönliche Treffen, sofern unsere Partner einverstanden sind. Mit all diesen Aktivitäten verfolgen wir das primäre Ziel, die Ausbreitung von Covid-19 solange wie möglich zu verhindern und einzudämmen.

Wie hilft die e-dox AG ihren Kunden bei der Aufrechterhaltung ihres Geschäftsbetriebes?

Als Experte für die Implementierung digitaler Werkzeuge und Infrastruktur unterstützt das Team der e-dox AG seine Kunden gerne bei jeglichen Fragen rund um den Einsatz von Tools, die die Arbeit von außerhalb des Betriebes ermöglichen. Hierbei helfen wir Ihnen gerne bei jeglichen Fragen bezüglich Ihrer Software-Anwendungen, mit denen Sie die Möglichkeit haben von Ihrem Zuhause aus zu arbeiten. Konkret erklären wir Ihnen, bei Bedarf, wie Sie Microsoft Teams oder andere Anwendungen nutzen, um interne Besprechungen oder auch Kundengespräche remote abzuhalten. Sie werden feststellen, dass die Nutzung intuitiv und zügig vonstatten geht. Ein weiteres Thema ist die Nutzung und Ablage von Dokumenten mit Hilfe von Cloud-Lösungen. Gerne helfen wir Ihnen bei jeglichen Fragen zu M-Files, OneDrive oder auch Xerox DocuShare. Somit können Sie sicher sein, dass Ihre Unternehmensaktivitäten nach innen und außen, auch in Zeiten der Corona-Pandemie, reibungslos ablaufen können.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Informationen über uns, mögliche Unsicherheiten in der täglichen Zusammenarbeit klären und beseitigen konnten. 

Das ganze Team der e-dox AG aus Leipzig wünscht Ihren Mitarbeitern viel Kraft und Gesundheit für die bevorstehenden Wochen!

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat!